Ramblerrose 'Raubritter' gewinnt Rosenwahl 2018 auf der Insel Mainau

Mainau-Rosenkönigin 'Raubitter' im Italienischen Rosengarten der Insel Mainau

Die 'Raubritter' eroberten im Juni die Herzen der Besucherinnen und Besucher der Insel Mainau. Gemeint sind nicht etwa zwielichtige Gestalten aus dem Mittelalter, sondern vielmehr die zart duftenden, rosafarbenen, ballförmigen, halbgefüllten Blüten der gleichnamigen Ramblerrose. Sie wächst strauchartig und üppig an Rankhilfen, blüht fast ausschließlich am alten Holz und erreicht eine Höhe von über drei Metern. 5,9 Prozent der teilnehmenden Besucherinnen und Besucher entschieden sich für die nur bis zu fünf Zentimeter großen Blüten der 'Raubritter' des Züchters W. Kordes' Söhne und kürten die Ramblerrose aus dem Jahr 1936 damit zur Mainau-Rosenkönigin 2018.

Über 6.600 Besucherinnen und Besucher haben in diesem Jahr ihren persönlichen Rosenliebling gewählt. 4,2 Prozent stimmten erneut für die leuchtend rote Edelrose 'Grande Amore' ebenfalls aus dem Haus W. Kordes' Söhne (2004), die das ADR-Siegel für besonders robuste Rosensorten trägt und sich wie bereits im Vorjahr den zweiten Platz sichern konnte. Auf Platz drei wählten die Besucherinnen und Besucher mit 3,5 Prozent aller Stimmen die gelbe Beetrose 'Rose der Hoffnung' (2011). Somit gingen die ersten drei Plätze der Rosenwahl 2018 des botanischen Gartens im Bodensee an das Züchterhaus W. Kordes' Söhne.

Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Wahl wurden wertvolle Geld- und Sachpreise verlost. Der erste Preis (1.500,- €) ging an eine Mainau-Besucherin aus Radolfzell, der zweite Preis (750,- €) nach Tübingen. Die Rosenblüte auf der Insel Mainau mit insgesamt rund 1.000 Sorten können die Inselbesucherinnen und -besucher noch bis zum ersten Frost erleben.

 

‹ Zurück

Tickets kaufen für die Blumeninsel Mainau

Wintersaison 2018/19   Sommersaison 2019

© 2019 | Mainau GmbH - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutzerklärung