25 Jahre Mentor Stiftung: Jubiläumsevent Mentor Youth Summit an der Geschwister-Scholl-Schule in Konstanz im Beisein Ihrer Majestät Königin Silvia von Schweden

I.M. Königin Silvia zusammen mit Björn Graf Bernadotte und Bettina Gräfin Bernadotte im Ehrenhof von Schloss Mainau

Für rund 100 Gäste des Mentor Youth Summit 2019 an der Geschwister-Scholl-Schule in Konstanz, darunter Jugendliche und Ihre Eltern, sowie Lehrer und Schulleiter aus Konstanz und der Region Bodensee, ist heute ein ganz besonderer Tag. Im Rahmen der 25 Jahr-Feier der Nichtregierungsorganisation Mentor ist deren Gründerin I.M. Königin Silvia von Schweden eigens nach Deutschland gekommen, um an den Festivitäten teilzunehmen. Zum Jubiläum richtete die Mentor Stiftung in der Geschwister-Scholl-Schule (größte Schule in Konstanz mit rund 1500 Schülerinnen und Schülern) einen Summit aus, bei dem nach den Grußworten von Oberbürgermeister Uli Burchardt und Bettina Gräfin Bernadotte auch Impuls-Vorträge auf der Tagesordnung standen, die zum Nachdenken anregen sollten. So hielt Dr. Michael Klein von der Drogenhilfe Köln einen bewegenden Vortrag über Kinder aus suchtbelasteten Familien und deren Herausforderungen im Alltag. Diese Kinder könnten sich anonym bei der Beratungsplattform kidkit melden, die Dr. Klein mitbegründete.

Auch der bekannte Schauspieler Oliver Wnuk hielt einen Vortrag zum Sinn des Lebens und leitete im zweiten Teil des Summit einen Theater-Workshop zum Thema Selbstwertgefühl. Das Angebot der Workshops und Vorträge war zahlreich und interessant, vom Anti-Gewalt-Training, über Achtsamkeitstraining bis hin zum Cupcakes-Dekorieren. Der Wunsch nach mehr Aufmerksamkeit und Achtsamkeit im Umgang mit Kindern und Jugendlichen wurde in allen Vorträgen und Workshops laut. Gleichzeitig wurde aber auch verdeutlicht, dass man Menschen, die mit Jugendlichen gut umgehen sollen, mit mehr Kompetenzen ausstatten muss. Eine Möglichkeit dies zu realisieren ist, Mentor Programme an möglichst vielen Schulen zu etablieren, die Kinder und Jugendliche sowie Eltern und Lehrer gleichermaßen stärken und coachen.

I.M. Königin Silvia, die im Jahr 1994 zusammen mit der WHO Mentor International ins Leben gerufen hat, und die im letzten Jahr ihren 75. Geburtstag feierte, blickte in ihrer Ansprache stolz auf die letzten 25 Jahre zurück. „Viele der Ziele und Werte, die wir 1994 für Mentor definiert haben, sind heute aktueller denn je. Wir haben in 25 Jahren viel erreicht und können sehr stolz sein“. So ist es Mentor ein großes Anliegen, Kinder und Jugendlichen – gleich welcher Herkunft – mit dem größten Respekt und dem höchsten Maß an Wertschätzung zu begegnen. „Gute Vorbilder bewirken gutes Verhalten“, sagt Sybille Perez, Geschäftsführerin der Mentor Stiftung Deutschland, „die Jugendlichen empfinden es als Wertschätzung, dass die Mentoren sich Zeit für die Begegnungen & Gespräche mit ihnen nehmen, das macht etwas mit den jungen Menschen, es zeigt ihnen, dass sie wertvoll sind.“ So ist Zeit, die man Jugendlichen widmet, um zuzuhören und einfach nur da zu sein, eine gute und wichtige Investition in deren Zukunft.

Für den heutigen Abend ist ein Dinner auf Schloss Mainau im Beisein I.M. Königin Silvia und rund 70 geladenen Gästen geplant. Als Ehrengast hat sich neben der Königin auch u.a. der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, angekündigt. „Die Familie Bernadotte lebt das Prinzip der Nachhaltigkeit vor – ökologisch, als überzeugte Naturschützer aber auch sozial, wie in der Mentor Stiftung“, so Ministerpräsident Winfried Kretschmann. „Berufstätige Mentoren stellen sich dort jungen Menschen als Ansprechpartner ehrenamtlich zur Verfügung. Bei der Entscheidung und Qualifizierung für ihre zukünftige Berufstätigkeit wünschen sich Jugendliche mehr Unterstützung. Das war eines der zentralen Ergebnisse der letzten Jugendstudie Baden-Württemberg. Hierzu leistet die Mentor Stiftung einen wichtigen Beitrag“.

Ziel der Mentor Stiftung ist es, noch viele weitere Unterstützer und Förderer zu finden, um ihre Programme an vielen Schulen und in möglichst vielen Städten in Deutschland umzusetzen. Was für die Zukunft geplant ist, fassen Bettina Gräfin Bernadotte und Sybille Perez – als Köpfe der Stiftung – pragmatisch zusammen: „Die Mittel bestimmen den Radius der Aktivitäten. Wir wachsen aus dem Kern Bodensee hinaus in die Republik. Je mehr Förderer und Mittel wir haben, desto mehr Jugendliche können wir erreichen. Wir sind von unserer Arbeit überzeugt und begeistert. Die Investition in junge Menschen ist die beste Investition für die Zukunft aller“.

Mehr zu Mentor Deutschland:
http://mentorstiftung.de

‹ Zurück

Tickets kaufen für die Blumeninsel Mainau

Sommersaison 2019

© 2019 | Mainau GmbH - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutzerklärung