Inselnachrichten: Frühling - so weit das Auge reicht

Der April macht bekanntlich was er will, und so ziehen auch über die Mainau die launenhaften Wetterschwankungen des vierten Monats hinweg. Aber ab und an kann sich die Sonne doch durch die Wolkendecke stehlen und dann verzaubert uns der Frühling mit seiner herrlich leuchtenden Farbenpracht. Tulpen, Narzissen, Magnolien präsentieren ihre vielfältigen Blüten- und Farbvariationen. Und im Ufergarten steht bereits der erste Rhododendron in voller Blüte.

Ein wunderschönes Blumen-Potpourri haben unsere Gärtner bei der Platane am Torbogengebäude [28] zusammengestellt: Hier strahlen und duften Tulpen, Narzissen, Hyazinthen & Co. um die Wette.

Gelb, Orange, Rot – eine feurige Farbkombination umhüllt die Italienische Blumen-Wassertreppe [37]

Tulpen, Anemonen und Kaiserkronen genießen ein Sonnenbad bei den Mediterran-Terrassen [36]

Beim Gärtnerturm [29] erblüht der Blumengarten in vielen Gelbnuancen

Sie stehen in den Startlöchern: Unsere Tulpen machen sich bereit für ihren großen Auftritt in der Frühlingsallee [24]

Die zarten Zahnlilien oder auch Hundslilien (Erythronium ‘Pagoda‘) setzen farbliche Akzente in der Metasequoia-Allee [10]

Obwohl er noch etwas früh dran ist, erfreuen wir uns an roten Blüten des Rhododendron ‚Taurus‘ – gesehen gegenüber von der Blumenuhr im Ufergarten [41]

Sie stehen jetzt in voller Blüte: Die Magnolien beim Lauenhaus [42]



Außerdem auf der Insel Mainau - ein  Wochenüberblick (15. April bis 21. April 2016):

Es ist angerichtet - Aktuelles aus der Mainau-Gastronomie:

  • Offene Weinprobe: Probieren Sie den exklusiven Mainau-Wein am 15. April
  • Frühlingskräuterkurs: Schmecken Sie den Frühling bei einer Kräuterführung am 20. April (ausgebucht!)
  • Orchideen-Soirée: Erleben Sie ein unvergessliches Menü inmitten von 3 000 Orchideen am 30. April (nur noch wenige Plätze verfügbar!)

Guten Appetit zum Jahresmotto "Hinter hohen Schlossmauern...":

  • Schlosscafé: Genießen Sie das Leibgericht von Johann Caspar Bagnato, dem Erbauer des Barockschlosses und der Schlosskirche, Lachsforellen-Terrine.
  • Restaurant Comturey: Der Komtur, so hießen die Inselherren der Deutschordenszeit auf der Mainau, empfiehlt den Grillteller mit gemischtem Fleischspieß, gebratenem Gemüse, frischen Gartenkräutern und Bratkartoffeln.
  • Schwedenschenke: Die Köchin Mechthild empfiehlt u.a. gegrillte Rinderleber mit Apfelsoße und Kartoffeln oder süßen Semmelauflauf.
 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen einen schönen Mainau-Tag.

Ihr Team der Mainau - Blumeninsel im Bodensee

Wir beraten Sie auch gerne persönlich:
E-Mail: info(at)mainau.de oder Tel.: +49 (0)7531 303 -0

‹ Zurück

© 2021 | Mainau GmbH - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutzerklärung